Húng láng

hunglang1hunglang2

Zu Húng láng habe ich noch keinen lateinischen Namen gefunden. Es erinnert ein bisschen an Minze. Es gibt in der vietnamesischen Küche mehrere Kräuter mit der Bezeichnung „Húng“, die recht ähnlich aussehen. Húng láng unterscheidet sich durch seine leicht violetten Stiele.
Es wird nur in einem Dorf bei Hanoi angebaut bzw. nur Húng aus diesem Dorf darf sich Húng láng nennen.

Es werden nur die Blätter und Spitzen verwendet.

Man findet es häufig auf Kräutertellern oder in Phở.

Rezeptverweis:
Bún bò nam bộ – Südvietnamesischer Reisnudelsalat mit Rindfleisch
Mì xào hải sản – Gebratene Nudeln mit Meeresfrüchten
Chả băm viên – Gegrillte Buletten
Vịt nấu cam – Ente in Orangensauce
Miến gà – Glasnudelsuppe mit Huhn
Mực khô xào – Pfannengerührter getrockneter Tintenfisch
Chả cá theo kiểu Lã Vọng – Gegrillte Fischstücke nach Lã-Vọng-Art
Bánh tôm hồ Tây – Shrimpsküchlein nach Westseeart
Mì xào thịt bê – Gebratene Nudeln mit Kalbsfleisch
Phở xào truyền thống – Gebratene Reisbandnudeln auf traditionelle Art
Mì Quảng – Nudelsuppe Quảng Nam
Phở bò – Nudelsuppe mit Rindfleisch
Phở gà – Nudelsuppe mit Huhn

10 Gedanken zu „Húng láng

  1. Dein Hung Lang sieht für mich verdächtig nach Thaibasilikum aus.
    Ich finde deinen Blog echt klasse und hab mir nur deswegen einen Account gemacht. Großes Lob, du hast viele schöne Gerichte zum ausprobieren die mir das Wasser im Mund zusammenlaufen lassen. Ich husche jetzt zum nächsten gut sortierten Supermarkt und hoffe, dass es da Reisnudeln gibt.
    Gruß Andreas

    • Hallo Andreas,

      vielen Dank für das Lob. Im Gegensatz zu Hung Lang sind beim Thai-Basilikum die Blätter viel größer und der Stängel von Hung Lang ist violett.

      Viele Grüße

      • Ich kopier einfach mal von Wikipedia:

        Horapa (auch Horapha) ist eine thailändische Bezeichnung für drei Arten der Pflanzengattung Basilikum, die als Gewürz verwendet werden.

        In der thailändischen Küche verwendet man Horapa zum Würzen von Suppen und Curries, wobei man meist die Blätter über die fertigen Speisen streut oder kurz mitkochen lässt. Für Salate wird es auch ungekocht verwendet. In Vietnam wird es sehr oft roh als Garnitur zu den Speisen gereicht. In Europa ist es teilweise auch frisch im Fachhandel erhältlich.

        In der Thai-Küche verwendet man insgesamt drei verschiedene Arten von Basilikum.

        Vielleicht ist es ja eine dieser drei Arten.

        • Hallo Andreas,

          ich kenne mich in der thailändischen Küche nicht aus und kenne da die verschiedenen Varitäten nicht. Wenn ich von dem Foto ausgehe, muss ich sagen, dass Hung Lang schon eine gewisse Ähnlichkeit hat, aber Hung Que (Thailändischer Basilikum) riecht eindeutig wie Basilikum, während Hung Lang eher nach Minze riecht und schmeckt. Deshalb dachte ich, dass Hung Lang eher eine Minzzüchtung ist. Geschmacklich hat es jedenfalls nicht viel mit den Beschreibungen auf Wikipedia zu tun.

          Viele Grüße

  2. Die vietnamesische Wikipedia gibt als botanischen Namen für die Húng láng die Mentha aquatica, also die Wasserminze an. Damit haben wir eine der Arten, die in der Pfefferminze eingereuzt sind.

    Qualia

    • Nur zur Ergänzung auf Gernot Katzers Gewürzseiten wird als vietnamesische Bezeichnung für die Wasserminze Húng nhũi, Húng giũi bzw. Hung nhui, Hung dui, Hung giui angegeben. Es fehlt bei ihm Húng láng.

      Andere vietnamesische Minzbezeichnungen, die sich dort finden

      Rau thơm bzw. Rau thom
      Húng dũi bzw. Hung cay (Mentha javanica, eine Unterart der Ackerminze, eigentl. Mentha arvensis var. javanica, ich kenne keine deutsche Bezeichnung, wörtlich übersetzt Java-Minze)
      Bạc hà bzw. Bac ha (Mentha arvensis, Ackerminze)

      Zur Verwirrung die vietnamesische Wikipedia kennt neben Húng Láng (Mentha aquatica) folgende Bezeichnungen

      Bạc hà, rau thơm (Mentha × piperita, Pfefferminze)
      Húng cây (Mentha arvensis, Ackerminze)
      Húng lá tròn (Mentha rotundifolia, Apfelminze)

      Wer da irrt ist unklar. Aber vielleicht werden die Bezeichnungen ja auch nicht ganz einheitlich verwendet?

      Qualia

  3. hi,
    zwei verschiedene Übersetzungsprogramme sagen, dass es „glatte Basilikum“ heißt.
    Und als ich heute beim Asia Shop meines Vertrauens war, hat er es auch Basilikum genannt.

    • Hallo,

      wörtlich übersetzt heißt Húng láng tatsächlich „Glatter Basilikum“ oder „Glatte Minze“, da das Wort Húng mit den jeweiligen Zusätzen beide Kräuter abdeckt. (Qualia hatte das ausführlich beschrieben.) Diese deutschen Bezeichnungen gibt es aber nicht bzw. sind nicht auf diese Kraut festgelegt.
      Ich finde, dass vom Duft her glatte Minze besser passt. Diese Bezeichnung scheint aber bereits für eine Varietät der Pfefferminze vergeben zu sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.