Chả mực – Tintenfischbuletten

chamuc

Kleine Tintenfische säubern, den Schnabel entfernen und in handliche Stücke schneiden. Bei größeren Tintenfischen die Augen entfernen, den Rücken freilegen, die Kauwerkzeuge und das Fischbein entfernen. Danach den Tintenfisch in ca. 1 cm dicke, fingerlange Streifen schneiden.

Alles in einem Mixer sehr fein zerkleinern. Ein Ei trennen und das Eiweiß zu der Masse geben. Dill grob hacken und zusammen mit Pfeffer und Salz unter die Masse heben. Kleine Kugeln formen, diese flach drücken und in einer Pfanne mit Öl beidseitig durchbraten bis die Buletten goldgelb sind.

Bei Tisch werden die Buletten mit einer Schere in ca. 1 – 2 cm dicke Streifen geschnitten, damit sie sich besser mit Stäbchen essen lassen.

Dazu wird Reis gereicht.

7 Gedanken zu „Chả mực – Tintenfischbuletten

  1. Nhi`n ngon qua‘. Ngu+o+`i quen cu?a mi`nh la`m cha? mu+.c cu+‘ 1 kg mu+.c thi` cho the^m 300 gr thi.t ba chi?. U+o+’p rie^ng, xay rie^ng ro^`i tro^.n vo+’i mu+.c xay. Gia vi. thi` cu~ng nhu+ co^ng thu+’c cu?a Bunzel.

    • Hallo cookingand. Deine Seite ist sehr interessant. Zweisprachig habe ich noch kein Kochblog gesehen – zumindest nicht beide Sprachen bei einem Rezept.

      Wir nutzen immer frische Tintenfische. Gefrorene müssten aber ebenso gehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.