Thịt gà nấu cam – Hühnerfleisch in Orangensauce

thitganaucam

Hühnerfleisch in 1 cm dicke Streifen schneiden und mit dem Saft einer Orange, Salz und Pfeffer einlegen.
Orangenzesten in einer Pfanne mit Öl anbraten, das Hühnerfleisch dazugeben, kurz unter Rühren mitbraten und bei Bedarf mit dem Saft einer weiteren Orange ablöschen. Einige Minuten köcheln lassen und mit Fischsauce abschmecken. Von zwei Frühlingszwiebeln das weiße Ende nehmen, längs je nach Größe vierteln oder achteln und kurz vor Ende der Garzeit dazugeben. Alternativ können die Frühlingszwiebeln auch roh auf das fertige Gericht gegeben werden.

Dazu wird Reis gegessen.

4 Gedanken zu „Thịt gà nấu cam – Hühnerfleisch in Orangensauce

    • Hallo mipi,

      dieses Gericht gibt es tatsächlich. Es kann sich allerdings durchaus um eine französische Hinterlassenschaft handeln – ähnlich Bo Bit tet oder Thit bo sot vang. Mein Mann meint, dass seine Oma das früher immer gemacht hat, welche zu Kolonialzeiten groß geworden ist.

      Viele Grüße

    • Wie ich bereits mipi geantwortet habe: Es kann sein, dass das Gericht in der französischen Kolonialzeit entstanden ist. In der Familie meines Mannes wurde es schon vor 1945 zubereitet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.