Nộm hoa chuối tôm – Bananenblütensalat mit Shrimps

nomhoachuoitom

Shrimps schälen, den Rücken entlang aufschneiden und den Darm entfernen. In einem Sieb in einem Topf mit etwas Wasser dämpfen. Das Wasser darf die Shrimps nicht berühren.

Eine halbe Bananenblüte wie hier beschrieben in dünne Streifen schneiden. Grüne Papaya ebenso in sehr dünne Streifen schneiden. Alternativ gibt es bereits vorgeschnittene Papaya in gut sortierten Asialäden als Tiefkühlware. Sollte keine grüne Papaya erhältlich sein, können auch Gurken ohne Kerngehäuse verwendet werden oder Kohlrabi. Kohlrabi sollte nach dem Schneiden in Streifen ca. 20 min mit Salz bestreut durchziehen, anschließend mit Wasser gewaschen und gut ausgedrückt werden.
Rau răm klein schneiden.

Ungesalzene Erdnüsse ohne Fett in einer Pfanne anrösten und in einem Mörser leicht zerstampfen.

Zitronensaft, Salz, Pfeffer, Zucker, Erdnussöl und klein geschnittene Chilischoten je nach Geschmack vermengen und mit den Bananenblüten- und Papayastreifen vermengen, die Shrimps und Rau răm unterheben und mit den Erdnüssen bestreuen.

4 Gedanken zu „Nộm hoa chuối tôm – Bananenblütensalat mit Shrimps

    • Hallo jojakim,

      hier in Berlin gibt es größere Asiamärkte, wo es zu dieser Jahreszeit auch die Bananenblüten zu kaufen gibt. Ich weiß leider nicht, wie es in anderen Städten aussieht. Ansonsten wurde uns auch schon direkt aus Vietnam eine Blüte mitgebracht.

      Viele Grüße

  1. Wir haben ein Rezept für einen Bananenblütensalat aus Kambodscha mitgebracht (sollte über den Namen verlinkt sein). Er scheint in ganz Südostasien ziemlich beliebt zu sein. Bananenblüten bekommt man in jedem halbwegs guten Asia-Shop. Manchmal muss man sie aber vorbestellen, was dann ein bis zwei Wochen dauert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.