Thịt đông – Sülze

thitdong

Ein frisches Eisbein entbeinen. Wasser kochen, Knochen und Fleisch dazugeben, ca. 1 min aufkochen lassen und anschließend das Wasser abgießen. Das Fleisch und den Knochen in einem Topf mit wenig Wasser erneut aufsetzen und ca. 10 min kochen bis es etwas durch ist. Den Knochen entfernen und das Fleisch in 5 mm dünne Scheiben schneiden, in die Brühe zurückgeben und 30 min auf kleiner Flamme kochen. Das Wasser soll geradeso das Fleisch bedecken. Mit Pfeffer und wenig Salz würzen und in ein flaches Gefäß geben. Erkalten lassen und mit einem Messer entlang des Gefäßrands die Sülze lösen. Das Gefäß stürzen und die Sülze in Stücke schneiden.

Bei Tisch wird die Sülze in Fischsauce getunkt und zu Reis und gesäuertem Gemüse wie Schalotten (Dưa hành), eine bestimmte Lauchart (Kiệu muối) oder Kohl (Dưa muối – ähnlich unserem Sauerkraut) gegessen.

Eine Variante ist, eingeweichte und in dünne Streifen geschnittene Mu-Err-Pilze nach ca. 15 min zu dem klein geschnittenen Fleisch in die Brühe zu geben. Damit wird eine etwas bissfestere Konsistenz erreicht.

Die Sülze wurde früher hauptsächlich im Winter zubereitet, da es keine Kühlschränke gab und sie nur so länger haltbar war. Auch heute noch ist sie ein Standardgericht auf der Neujahrstafel.

8 Gedanken zu „Thịt đông – Sülze

  1. ich mach thit dong immer mit moc nhi, beim essen mach es einen knackigen biss und mildert den fetten geschmack auch einbißchen, sieht auch gleich interessant aus: http://van.leowandersleb.de/Cooking/thitdong.jpg (hier hab ich nicht nur mit moch nhi sondern auch mit nam huong gekocht da ich nam huong und seinen duft sehr gern mag)
    vielleicht wollt ihr auch mal so probieren? viele grüße, Van

  2. ja mit nam huong wird glaub ich auch gar nicht in vietnam gekocht, zumindest nicht in meinem bekannten kreis, es ist quasi eine modifikation von mir, da ich gern nam huong ess ^^

  3. Thịt đông là món mùa đông, mùa hè ít có vì ngày xửa ngày xưa đâu có tủ lạnh như bây giờ. Món này ăn béo lắm vì thịt đông phải có mỡ nhiều.
    Thịt đông tôi thường nấu không có mộc nhĩ.

    • Hallo Mrs. Fogg,

      wir haben uns nur darüber unterhalten, ob Thit Dong mit Mu-Err-Pilzen gemacht wird oder nicht und dass es ein typisches Winteressen ist, da es früher keine Kühlschränke gab.

      LG bunzel

  4. achso 🙂 auf deutsch macht das alles für mich direkt viel mehr sinn 😉
    ich habe mir das rezept jetzt auf jeden fall ausgedruckt und dann probiere ich es nächste woche aus, wenn ich dann urlaub habe 🙂
    so ein kulinarisches highlight darf ich mir ja nicht entgehen lassen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.