Giá xào đậu bắp hải sản – Pfannengerührte Mungbohnensprossen mit Okraschoten und Meeresfrüchten

giaxaodaubaphaisan

Shrimps schälen und am Rücken einschneiden und den Darm entfernen. Kleine Tintenfische säubern, den Schnabel entfernen und in handliche Stücke schneiden. Bei größeren Tintenfischen die Augen entfernen, den Rücken freilegen, die Kauwerkzeuge und das Fischbein entfernen. Danach den Tintenfisch in ca. 1 cm dicke, fingerlange Streifen schneiden.
In einer Pfanne mit Öl klein geschnittene Zwiebeln und Knoblauch anbraten, die Meeresfrüchte hinzugeben, etwas anbraten, mit Salz und Pfeffer würzen und einige Minuten unter Rühren auf mittlerer Flamme garziehen lassen, beiseite stellen.

Okraschoten waschen und etwas schräg in Ringe schneiden. Mungbohnensprossen waschen. Eine Frühlingszwiebel in längliche Abschnitte schneiden.

In der Pfanne erneut Öl erhitzen, Sprossen und Okraschoten dazugeben und unter ständigem, vorsichtigem Rühren fast durchgaren, mit Salz würzen. Anschließend die Frühlingszwiebel und die Meeresfrüchte hinzufügen, etwas unterheben und fertig garen.

Als Kräuter können Koriander oder vietnamesischer Koriander (Rau răm) darüber gegeben werden.

Dazu wird Reis gereicht.

4 Gedanken zu „Giá xào đậu bắp hải sản – Pfannengerührte Mungbohnensprossen mit Okraschoten und Meeresfrüchten

  1. Hallo bunzel,
    Darf ich mal was korigieren? Ich glaube dass die Kochbücher alle falsch geschrieben sind:
    -Die Sojasprosen heißt nicht so ,sondern genau gesagt:Mungbohnenkemlinge,denn Mungbohnenkemlinge macht man aus Mungbohnen(Gia´).Nach meinem Wissen ,Sojabohnen wird nicht als Sojasprosen zum verzehren.Ich glaube langsam müssen wir uns den Namen richtig nennen.
    Viele Grüße aus Neumarkt

  2. Hallo Leon Hung,

    ich weiß, dass die Übersetzung „Sojasprosse“ nicht korrekt ist. Das habe ich im Eintrag zu Giá auch erklärt. Ich wollte nur keine Verwirrung stiften und habe daher die hier verbreitete, eigentlich falsche Bezeichnung beibehalten, da alles, was hier als Sojasprossen verkauft wird, Mungbohnenkeimlinge sind und so nicht ausversehen echte Sojasprossen gekauft werden können.
    Versuch andererseits einmal in einem Laden Mungbohnensprossen zu kaufen, ich glaube nicht, dass man dann das gewünschte erhält.
    Viele Grüße

  3. Also Mungbohnensprossen sind das, was mit in Deutschland als „Sojabohnensprossen“ bezeichnen würde?

    Wo bekomme ich sowas her? Lebe in Berlin und hab das bisher auch in den türkischen und asiatischen Supermärkten nicht gefunden. Tips konnte man mir dort auch nicht geben.

    Wo finde ich sowas?

    Was wäre eine Alternative zu Mungbohnensprossen insbesondere bei diesen Gericht?

    • Genau. Wenn man in Deutschland in einem Laden Sojasprossen verlangt, bekommt man eigentlich immer das Richtige (Mungbohnensprossen). Die müsste es in jedem Asialaden in Berlin geben. Ich habe sie früher auf jeden Fall im Asia-Mekong kaufen können. Mit anderen asiatischen Läden in Berlin kenne ich mich nicht aus, da wir meist auf dem Großmarkt (Dong-Xuan-Markt oder Marzahner Straße) eingekauft haben. Wenn du in einem Laden mit vietnamesischen Verkäufern bist, kannst du auch nach dem vietnamesischen Namen fragen – giá (am besten geschrieben, da das Wort anders ausgesprochen als man es im Deutschen lesen würde).

      In Ludwigsburg werden die in jedem noch so kleinen Asialaden verkauft. Dort gibt es nur die eine Sorte Sprossen, d.h. egal wie die heißen, man kann sich nicht vertun. Die Sprossen sind meist selbst gezogen und werden in kleineren Plastebeuteln verkauft.

      In der Metro habe ich auch schon die Sprossen gesehen – allerdings in der 1 kg Großpackung.

      Alternativen fallen mir keine echten ein.

      Ich hoffe, du wirst fündig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.