Nộm tôm bưởi – Shrimpssalat mit Pomelo

nomtombuoi

Die Shrimps schälen, den Rücken entlang aufschneiden und den Darm entfernen. Anschließend halbieren, wobei der Schwanz nicht durchgeschnitten wird, so dass die Shrimps beim Garen aufklappen können. Danach die Shrimps mit etwas Salz bestreuen und abhängig von der Größe ca. 10 min. dämpfen. Notfalls können sie auch in der Pfanne gegart werden. Dabei muss jedoch darauf geachtet werden, dass die Shrimps bei mittlerer Hitze so gebraten werden, dass sie gar aber noch nicht braun sind.

Eine Pomelo schälen und das Fruchtfleisch in max. 1 cm großen Abschnitten herauslösen. Für die Vinaigrette Sesamöl mit einer in dünne Streifen geschnittenen Zwiebel und Salz gut verrühren. Sollte die Pomelo nicht sauer genug sein, noch etwas neutralen Essig dazugeben – keinen Zitronensaft, dieser übertönt den Pomelogeruch. Falls die Pomelo zu sauer ist, kann noch etwas Zucker beigemischt werden.
Anschließend Shrimps, Pomelo und Salatsoße gut durchmischen und in Ringe geschnittene Frühlingszwiebeln und klein geschnittener Thai-Basilikum unterheben.

Dazu wird Reis gereicht.

8 Gedanken zu „Nộm tôm bưởi – Shrimpssalat mit Pomelo

    • Hallo MadameFleur,

      vielen Dank für die Einladung. Darf ich mal neugierig fragen, welche Religion den Genuss von Shrimps oder Pomelo verbietet?

      Viele Grüße

      • Im Judentum gilt es z.b. nichts aus dem Meer zu essen,das keine Schuppen hat,dazu kommt dann noch kein Schweinefleisch,
        Blut,Wild,Pferd oder Milch und Fleisch zu mischen etc.
        Ist ein wenig kompliziert.Aber ich nehme es nicht ganz so streng.

        Aber mit Früchten gibt es seit der Verbannung aus Eden
        keine Probleme mehr.:)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.