Nước mắm dấm – Essigsauce

nuocdam

Für Nước mắm dấm wird in warmen Wasser relativ viel Zucker aufgelöst, Zitronensaft oder Essig, Fischsauce (nước mắm) und Knoblauch dazugegeben. Wer möchte, kann auch noch Chilischoten hineinschneiden. Ein genaues Mischungsverhältins gibt es nicht, da die Geschmäcker verschieden sind und jede Familie andere Vorstellungen von sauer und salzig hat. Am besten mischt man das Wasser, Zucker und Zitronensaft so, dass es gut schmeckt und gibt anschließend nach und nach Fischsauce zu, bis der gewünschte Salzgehalt erreicht ist. Dabei sollte beachtet werden, dass diese Sauce oft zu relativ ungesalzenen Sachen gereicht wird. Daher kann sie ruhig etwas überwürzt werden, sie sollte zum Schluss bernsteinfarben sein. Geübte Köche erkennen an der Farbe, ob die Sauce optimal ist.

Sie passt zu allem Gegrillten und Gebratenen z.B. Frühlingsröllchen aber auch zum Dippen von Salaten.

Ähnliche Saucen gibt es auch bereits fertig zu kaufen aber selbst gemacht schmeckt meistens besser.

Rezeptverweis:
Bánh bèo Huế – Gedämpfte Mini-Reisküchlein aus Huế
Bánh ít trần – Gefüllte, gekochte Klebreisbällchen
Há cảo – Gefüllte Teigtaschen aus Reismehl
Bánh xèo – Vietnamesische Crêpes
Chả xương xông – Gebratene Xuong-Xong-Blätterröllchen mit Hackfleischfüllung
Bún bò nam bộ – Südvietnamesischer Reisnudelsalat mit Rindfleisch
Lươn nướng – Gegrillter Aal
Chả cá theo kiểu Lã Vọng – Gegrillte Fischstücke nach Lã-Vọng-Art
Mì Quảng – Nudelsuppe Quảng Nam
Bánh cuốn tráng chảo – Reisrollen aus der Pfanne
Gỏi cuốn – Sommerrollen
Mì trộn vịt rán – Nudelsalat mit gebratener Entenbrust

6 Gedanken zu „Nước mắm dấm – Essigsauce

  1. sehr viele inspirationen hier, aber: oft sprechen sie in rezepten von essig- welcher essig ist denn gemeint? ich kenne & verwende mindestens 8 verschiedene sorten????

    danke für eine antwort

    max

    • Normalerweise nutzen Vietnamesen in Deutschland Essigessenz, die erst verdünnt werden muss, aber sehr neutral schmeckt. Viele setzen auch ihren eigenen Essig an, indem sie ein verschließbares Glas mit Chilis und geschälten Knoblauchzehen füllen und mit leicht verdünnter Essigessenz aufgießen. Nach wenigen Tagen kann der Essig verwendet werden. Wenn ca. 1/3 verbraucht ist, wird Essig wieder aufgegossen.

  2. Hallo,

    ich finde deinen Blog genial! Danke, dass Du sowas machst!

    Ich wollte mal fragen, wie lange sich so eine Essigsauce hält, wenn ich sie einmal zubereite?

    LG, Katja

  3. Hallo! Toller Blog!

    Ich hätte trotzdem gerne eine ungefähre Mischung .. wie gesagt kann stark variieren, aber ist mir immer noch lieber 1 -2 Liter zu mischen bis halbwegs ein Ergebnis habe.

    Also .. nehmen wir mal an, ich esse gerne herb, scharf, sauer, salzig .. und natürlich muss alles rund sein und nichts darf rausstechen …

    Also nehmen wir mal ich nehme 250 ml Wasser ..
    Wieviel Limette (1 .. ?) wieviel (Essig 50ml…?) und Zucker (event. 50 bis 100 g ?), wieviele EL Erdnüsse (1-2), Chillis solten 2 reichen usw …

    Koch mal Dein Rezept und merk Dir wieviel Du von was verwendet hast. -muss mir ja so nicht schmecken, aber ich kann besser was für mich ableiten, wenn ich mal ein Grundrezept habe. Bitte -Danke

    LG green

  4. Bei uns sieht die Mischung so aus:

    1 T Limettensaft
    1 T Zucker
    3 T Wasser
    1 T Fischsauce
    2-3 Knoblauch
    1 Chilli
    (1 Zwiebel – mag meine Schwiegermutter gern rein)

    Alles nach Menge varierbar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.