Nộm xoài dưa chuột với gà xé phay – Mango-Gurkensalat mit Hühnerbrust

nomxoai

Ein Huhn in heißem Wasser, gewürzt mit Sternanis, Ingwer, Zwiebeln, etwas Zimt und Fischsauce, kochen. Die Brühe lässt sich sehr gut als Grundlage für Phở gà, eine berühmte vietnamesische Nudelsuppe, weiterverwenden.

Eine unreife Mango, eine Gurke und Zwiebeln in sehr dünne Streifen schneiden. Anstelle der Zwiebel können auch Frühlingszwiebeln verwendet werden. Wir haben diesmal noch eine Paprika verwendet, weil die weg musste. Die Brust aus dem abgekühlten Huhn herauslösen und in dünne Streifen reißen. Die Blätter von Rau răm (vietnamesischer Koriander) vom Stengel abreißen, waschen und ebenfalls zerkleinern. Als Marinade verwenden wir Erdnussöl, Zitronensaft, etwas Zucker, Salz und Pfeffer. Das Ganze miteinander vermengen, fertig.

4 Gedanken zu „Nộm xoài dưa chuột với gà xé phay – Mango-Gurkensalat mit Hühnerbrust

  1. Ist mit unreifer Mango, die hier aus dem Supermarkt übliche gemeint? In Vietnam haben wir welche gegessen, die sauer schmeckten, unheimlich lecker.

    Ich bin so froh diesen Blog gefunden zu haben! Danke dafür. Es war so schön Vietnam zu bereisen und nun kann ich auch noch ein paar Speisen und Menüs zu Hause nachkochen.

    • Ja, meistens müssen die hier verkauften Mangos sowieso noch einige Tage nachreifen, daher kannst du diese dafür nehmen. Aber es muss darauf geachtet werden, dass es faserfreie sind, sonst ist das Essen kein Genuss.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.