Lẩu dứa – Feuertopf mit Ananas

lauges

Wie bereits unter dem Eintrag „Lẩu“ beschrieben, ist Lẩu eine Art Brühfondue, in welchem erst am Tisch die Zutaten gegart werden. Bei der Zubereitung der Brühe und der verwendeten Zutaten spielt in erster Linie der persönliche Geschmack eine Rolle. Die hier vorgestellte Variante passt vor allem zu Fleisch, es können aber auch Shrimps mitgegart werden.

2 – 3 dick geschnittene Zwiebel- und 3 – 4 Ingwerscheiben werden bei einem Gasherd an offener Flamme oder bei einem E-Herd direkt auf der Platte etwas angeröstet und zusammen mit Salz und Fleischknochen in einen Topf mit Wasser gegeben. Nach Geschmack noch Pfefferkörner und 3 – 4 Chilis hinzufügen und bei kleiner Flamme ca. 1 Std. kochen.

Danach die Brühe durch ein mit einem Küchentuch ausgelegtem Sieb seihen, um diese zu klären. Nochmals aufkochen und mit Fischsoße abschmecken.

Eine reife Ananas schälen, vierteln, den inneren harten Teil herausschneiden und in die Brühe geben. Die Viertel in ca. 5 mm dicke Scheiben schneiden und zu den übrigen Zutaten auf den Tisch stellen.

Weizennudeln werden in kochendem Wasser mit einem Spritzer Öl und Salz ca. 8 – 10 min. gekocht bis sie weich sind und auf den Tisch gestellt.

Dazu passen folgende Zutaten, die roh auf dem Tisch bereitgestellt werden, um diese in der Brühe zu garen:

Fleisch:
– sehr dünn geschnittenes Rindfleisch, gewürzt mit Fischsauce, dünn geschnittenem Ingwer, Pfeffer, zerkleinerten Chilischoten
– ebenso sehr dünn geschnittenes Schweinefleisch, gewürzt mit Fischsauce, grünem zerstampften Pfeffer und zerkleinerten Chilischoten
– sehr dünn geschnittenes Hühnerfleisch, gewürzt mit Fischsauce, Pfeffer und zerkleinerten Chilischoten

– geschälte, ungewürzte Shrimps

Vegetarisch:
– in ca. 6 cm lange Abschnitte geschnittene Frühlingszwiebeln
– in ca. 10 cm lange Abschnitte geteilte Vietnamesischer Wasserfenchel (Rau cần)
– in ca. 10 cm lange Abschnitte geteilte Speisechrysantheme (Rau cải cúc)
– in ca. 6 cm lange Abschnitte geteilter Rutenkohl (Cải xanh)
– in ca. 10 cm lange Abschnitte geteilter Wasserspinat (Rau muống)

laudua1laudua2

In die Mitte des Tisches wird der Topf mit Brühe am besten auf eine Induktionsplatte – alternativ einen Fonduetopf, der für Öl oder Brühe geeignet ist – gestellt und erhitzt. Zunächst werden einige Ananasstücke für den Geschmack in die Brühe gegeben. Anschließend können nach Belieben die restlichen Zutaten gegart werden. Dazu eignet sich am besten ein Schaumlöffel. Jeder nimmt sich von den Nudeln, füllt seine Schale mit Brühe auf und fischt sich die gegarten Zutaten aus dem Topf oder gibt sie sich mit dem Schaumlöffel in die Schüssel.

3 Gedanken zu „Lẩu dứa – Feuertopf mit Ananas

  1. das gericht hört sich nach einer herausforderung an, die ich gerne annehmen! sehr lecker! wird sofort ausgedruckt und für die nächste woche vorgemerkt 😉

    lg, mrs. fogg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.