Gà hầm măng – Hühnereintopf mit Bambus

gahammang

Getrockneten Bambus ca. 2 – 3 Tage in Wasser legen und dieses, sobald es braun ist, wechseln. Sobald der Bambus etwas weich ist, diesen in Abständen von 5 mm einschneiden und auseinander ziehen bzw. in dünne Scheiben schneiden. Anschließend in Wasser kochen und dabei das Wasser mehrmals wechseln bis der Bambus fast weich ist.

Ein Suppenhuhn in relativ große Stücke zerlegen. In Öl zusammen mit Zwiebeln etwas anbraten. Mit Wasser ablöschen und mit Fischsauce und Salz würzen. Bambus dazugeben und bei mittlere Hitze etwas andünsten, mit Wasser auffüllen und ca. 30 – 60 min weich kochen. Mit Fischsauce abschmecken.

Frühlingszwiebeln in ca. 5 cm lange Abschnitte schneiden, halbieren und unterheben.

Dieses Gericht wird zusammen mit weiteren Speisen zu Reis gegessen.

6 Gedanken zu „Gà hầm măng – Hühnereintopf mit Bambus

  1. Lau roi khong vo, hom nay vo ai de gap Minh 😉
    Mon nay thay lam kho qua :o) ( vi mac cong haahahah)
    Nhung ma minh biet, mon nay an thi khoi che.
    Ai lam roi, can nguoi an thu thi len tieng nha.
    Minh san sang chiu lam Versuchskaninchen 🙂

    Phu

    • Ja ja, ein Riss geht duch die Familien 🙂
      Ich esse auch immer etwas anderes, wenn es Thit gia cay gibt. Dafür darf ich aber auch immer Kartoffeln mit Quark alleine essen.

Schreibe einen Kommentar zu phu Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.