Mướp đắng – Momordica charantia – Bittergurke

muop-dang_9-11909
(Fotoquelle: thuocbietduoc.com.vn)

Dieses Gemüse wird auf Deutsch auch Bittermelone genannt und gehört zur Familie der Kürbisgewächse. Wie es bereits der Name verrät, ist sie relativ bitter. Die hier verkauften Früchte sind meist 15 – 25 cm lang und haben einen Durchmesser von ca. 5 cm.

Sie werden vor allem in der südvietnamesischen Küche verwendet und gehören dort mit Hackfleisch gefüllt zu den traditionellen Neujahrsgerichten. In der vietnamesischen Heilmedizin wird Mướp đắng hauptsächlich gegen Diabetes eingesetzt.

Alternative vietnamesische Bezeichnungen o. Schreibweisen:
Khổ qua – Südvietnam

Rezeptverweis:
Canh khổ qua – Suppe mit gefüllten Bittermelonen

5 Gedanken zu „Mướp đắng – Momordica charantia – Bittergurke

  1. Meine Eltern ziehen währen den Sommer-Monaten Bitter-Melonen sogar selbst im Gewächshaus auf. Und es geht ganz prima. Der Geschmack ist bei unseren nicht ganz so bitter, sondern mehr süßlich, was sie leichter zu essen macht.

    Allerdings schaff ich davon trotzdem nur eine kleine Menge davon 🙂 Mit Ei gebraten ist auch ganz lecker, allerdings bevorzuge ich sie gewürfelt in Suppe mit kleinen gebackenen Tofu-Stückchen drin.

    • Ich habe leider für Goya keine lateinische Bezeichnung gefunden, aber den Fotos nach würde ich sagen, dass es sehr enge Verwandte, wenn nicht gar nur unterschiedliche Züchtungen der gleichen Pflanze sind.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.