Phở xào truyền thống – Gebratene Reisbandnudeln auf traditionelle Art

phoxao_cai

Die Phở werden vor dem Braten mindestens 30 Minuten in warmen Wasser eingeweicht.

Als Gemüse wird für die traditionelle Variante Cải trắng (Pak Choi) und Cải xanh (Rutenkohl) verwendet. Es wird sorgfältig gewaschen und in ca. 5 cm lange Stücke geschnitten.

Das Rindfleisch wird wie Thịt bò xào zubereitet.

Danach werden in einer Pfanne oder einem Wok in Öl kleingeschnittene Zwiebeln und Knoblauch angebraten und die eingeweichten, abgetropften Nudeln dazugegeben, etwas anbraten lassen und mit wenig Wasser oder Bratensaft vom Rindfleisch ablöschen. Jetzt mit Fischsauce würzen, wenden und weiterbraten.

phoxao1

Sobald das Wasser verdunstet ist und die Nudeln weich sind, können diese beiseite gestellt werden.

Jetzt werden erneut Zwiebeln und Knoblauch angebraten und das Gemüse am besten nach Sorten getrennt zubereitet. Das Gemüse darf nicht braun werden, daher wird es mit wenig Wasser oder – falls noch vorhanden – dem Bratensaft abgelöscht und zugedeckt simmern gelassen. Sobald es durch aber noch bissfest ist, kann es aus der Pfanne genommen werden. Der entstandene Saft wird entweder als Soße separat auf den Tisch gestellt oder zusammen mit dem Gemüse in einem tiefen Teller serviert.

phoxao_cai1

Als Kräuter können verwendet werden: Kleingeschnittener Mùi tàu und Húng láng, grobgehackter Koriander, in Scheiben geschnittene Frühlingszwiebeln.

kräuterteller

Für das Servieren des Gerichts gibt es zwei Möglichkeiten: Entweder man stellt alle Zutaten auf den Tisch und jeder bedient sich selbst oder man verteilt alles bereits vorab auf die Teller in folgender Reihenfolge: Zuerst die Nudeln, danach das Fleisch, das Gemüse und anschließend die Kräuter.

Gegessen wird Phở xào mit Löffel und Stäbchen.

Dazu passt Zwiebelsalat.

5 Gedanken zu „Phở xào truyền thống – Gebratene Reisbandnudeln auf traditionelle Art

  1. Hallo bunzel!
    Zwar bin ich gerade so in meiner Lern- und Ausprobierphase, allerdings ist mir jetzt dennoch was peinliches passiert:
    Die Pho sind in meiner beschichteten Pfanne mehr oder weniger zu einer einheitlichen, weichen Masse geworden…
    Woran liegt das?
    Zu wenig Öl?
    Zu heiß?
    Zu lange gebraten?
    Was meint ihr?

    PS: Danke für den tollen Blog!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.