Miến gà – Glasnudelsuppe mit Huhn

mienga

Ein Suppenhuhn beidseitig zwischen Schenkel und Hüfte einschneiden und in einen Topf mit gesalzenem kochenden Wasser geben. Jeweils 2 – 3 Scheiben Ingwer und Zwiebelscheiben auf einem Gasherd an offener Flamme oder bei einem E-Herd direkt auf der Platte anrösten. Sobald diese sich schwarz färben zu der Brühe hinzugeben.

Sobald das Huhn gar ist, dieses herausnehmen, etwas abkühlen lassen, das Fleisch auslösen und in Scheiben schneiden.
Glasnudeln mit einer Schere in 10 cm lange Abschnitte teilen, abwaschen, in die Brühe geben und ca. 3 min kochen bis sie weich sind. Mit Fischsauce abschmecken und die Glasnudeln entweder in eine große Schale oder einzelne Schüsseln geben. Darüber wird das Fleisch verteilt. Anschließend die unteren weißen Abschnitte von Frühlingszwiebeln abtrennen, je nach Größe halbieren oder vierteln und kurz in die kochende Brühe tauchen. Koriander grob hacken, Mùi tàu fein schneiden, die Blätter und Spitzen von Húng láng ebenfalls grob hacken sowie die grünen Spitzen der Frühlingszwiebeln in Scheiben schneiden und ebenfalls über das Fleisch geben.
Anschließend wird alles kurz vor dem Servieren mit der kochenden Brühe aufgegossen.

Dazu gereicht wird gemahlener Pfeffer, zerkleinerte Chilischoten und Zitronenscheiben, welche nach Belieben zum individuellen Verfeinern und Nachwürzen genutzt werden.

Diese Suppe kann vielfältig verwendet werden: Entweder als Suppe zum Frühstück oder als Hauptmahlzeit aber auch als Beisuppe zur normalen Reistafel. Alternativ wird die Suppe mit Hühnerklein zubereitet und wird so traditionell zur Neujahrstafel gereicht.

8 Gedanken zu „Miến gà – Glasnudelsuppe mit Huhn

  1. Klingt sehr lecker, da hätte ich jetzt Lust drauf! Leider sind hier in der Provinz immer die authentischen Kräuter das Problem – da ist nichts mit spontan kochen (oder es schmeckt halt anders…)

    • die Kräuter sind nicht soooo wichtig, eigentlich ist die Fischsauce das Wichtigste.. Du kannst die Suppe auch mit Champions, Pak Choi oder Möhrchen aufpeppeln.

  2. Hallo!
    Tolle Seite/Blog finde ich. Auch gut endlich mal die deutschen Bezeichnungen der Zutaten v.a. der Kräuter zu erfahren :).

    Aber eine Frage habe ich zu Miến gà:
    Benutzt man dazu nicht auch noch mộc nhĩ đen und nấm hương oder ist das einfach nur optional? Meine Mutter machte das immer so.

    PS: Bei mir reicht es, die beiden Pilze mit heißem Wasser 2 min einzuweichen. Oder passiert in der halben Stunde irgendwas?

    Gruß.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.