Thịt bò xào – Rindfleisch in der Pfanne geschwenkt

Dieses Gericht ist eigentlich keine eigene Speise sondern wird für eine Vielzahl andere Gerichte verwendet und vor allem mit kurz gedünstetem oder gebratenem Gemüse auf einem Teller serviert und zu Reis gegessen.

Es wird ausschließlich sehr mageres Rindfleisch verwendet, falsches Filet eignet sich zum Beispiel sehr gut. Dieses wird in sehr dünne Scheiben geschnitten, je dünner, desto besser, sonst besteht die Gefahr, dass es zäh wird. Für Ungeübte lässt sich das Fleisch besser schneiden, wenn es vorher eingefroren wurde und leicht angetaut ist.

rindschneiden

Danach wird das Fleisch mit Fischsauce, Pfeffer, kleingeschnittene Zwiebeln und Knoblauch gewürzt und mindestens 30 Minuten ziehen gelassen. Sollten die Scheiben zu dick geraten sein, kann etwas Mehl darunter gemengt werden – dadurch wird das Fleisch auch bei etwas längerem Garen nicht so schnell zäh.

Anschließend wird in einer Pfanne oder einem Wok in Öl klein gehackte Zwiebeln und Knoblauch angebraten und unter ständigem Rühren das Fleisch dazugegeben. Das Fleisch muss immer in Bewegung bleiben, damit es nicht braun wird, sonst wird es schnell zäh.

rindschwenken

Sobald das Fleisch nicht mehr rosa aussieht, ist es fertig und wird zur weiteren Verwendung beiseite gestellt. Ebenso wird der gezogene Bratensaft aufgefangen. Dieser kann entweder als Soße oder zum anschließenden Braten des Gemüses weiterverwendet werden.

Rezeptverweis:
Măng xào thịt bò – Pfannengerührte Bambussprossen mit Rindfleisch
Thịt bò xào miến – Gebratene Glasnudeln mit Rindfleisch
Lẩu dứa – Feuertopf mit Ananas
Phở xào cần tỏi tây – Gebratene Reisbandnudeln mit Porree und Staudensellerie
Thịt bò xào lá lốt – Pfannengerührtes Rindfleisch mit Lolot-Blättern
Thịt bò xào răm hành – Rindfleisch mit vietnamesischem Koriander und Frühlingszwiebeln
Thịt bò xào sả ớt – Pfannengerührtes Rindfeisch mit Zitronengras und Chili
Thịt bò xào ớt tây – Pfannengerührtes Rindfleisch mit Paprika
Bún bò nam bộ – Südvietnamesischer Reisnudelsalat mit Rindfleisch
Thịt bò xào dứa – Geschwenktes Rindfleisch mit Ananas
Phở xào truyền thống – Gebratene Reisbandnudeln auf traditionelle Art

7 Gedanken zu „Thịt bò xào – Rindfleisch in der Pfanne geschwenkt

  1. Dein Blog ist wirklich eine Offenbarung für alle deutschsprachigen Freunde der vietnamesischen Küche! Vielen Dank dafür.

    Mein Beitrag:
    für Freunde des zuckrig-südvietnamesichen Geschmacks und roten Fleisches kann man das Rindfleich auch im ganzen Stück 30 Min. bis 2 Stunden marinieren. Pfeffer lasse ich weg, füge stattdessen aber fein gehacktes Zitronengras, fein gehackten Chili und Palmen- oder Rohrzucker dazu. Am besten nimmt man ein dickes Steak.
    Dann das Fleisch im Ganzen braten, so dass der Zucker karamelisiert und das Steak innen rosa bleibt. Anschliessend wie oben im Rezept in sehr feine Scheiben schneiden.

  2. Hi …
    Ich bin noch völlige Neuling in Sachen vietnamesisches Kochen …
    Deshalb hier nochmal nachgehakt:
    Reden wir beim marinieren von ein paar Spritzer Fischsauce oder badet das Fleisch da richtig drin??

    • Ok … hat sich erledigt …
      Kannte die immense Würzkraft von Fischsauce bisher nicht. Bleibt aber noch ne Gradwanderung.
      Meine Frage kann ggf. auch gelöscht werden. 😉

      • Oje, Fischsauce ist immer so eine Sache; viele hierzulande können sich nicht so recht damit anfreunden… Nach meiner Erfahrung geht es aber ganz gut mit einem Esslöffel Fischsauce auf ca 200 gr Fleischscheibchen, dazu noch ein- bis 2 Esslöffel helle Soja- Sauce und etwa einen „Daumen“ geriebenen Ingwer dazu. Dann ziehen lassen und anbraten oder köcheln lassen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.